Gründerinterview mit Florian Eckelmann

Wir haben Ticketrunner-Gründer Florian Eckelmann für euch interviewt und ihn nach seinen Ratschlägen für junge Gründerinnen und Gründer gefragt. Hier erzählt er euch von seinem Startup, von seiner Gründungsgeschichte und von seinen Learnings für Young Professionals.

ECC: Lieber Florian, zu Beginn wollen wir erstmal erfahren, was Ticketrunner überhaupt ist. Welches Geschäftsmodell steckt hinter deinem Unternehmen?

Florian Eckelmann: Ticketrunner ist ein Startup, mit dem Fans ihre Events bewerben können und dafür coole, nicht-monetäre Belohnungen erhalten. Dafür legt ein Veranstalter online bei uns eine „Ticketrunner-Kampagne“ an, in der er festlegt, welche Belohnungen die Besucher seines Events für das Erfüllen bestimmter Aufgaben erhalten. Solche Aufgaben können beispielsweise lauten „Verkaufe Tickets!“ oder „Poste ein Bild von unserer Veranstaltung!“, was dann mit Backstagetouren, limitierten Fanartikeln oder Meet and Greets belohnt wird.

ECC: Damit bekommen eure User also direkt einen Mehrwert für ihre Aktivitäten. Welche Vorteile hat das für die Event-Veranstalter?

Florian Eckelmann: Der Vorteil für die Veranstalter ist, dass das Promoten nicht mehr nach einem Job aussieht, denn schließlich haben die Belohnungen nur für wirkliche Fans der Veranstaltungen einen Wert. Die Promotion wird damit authentischer und die Fans werden für etwas belohnt, für das sie eh schon leidenschaftlich brennen.

ECC: Wie ist die Idee für dieses Startup entstanden?

Florian Eckelmann: Mein Mitgründer und ich haben zuerst in Hamburg Jura studiert, was wir beide schrecklich fanden. Uns wurde klar, dass wir uns irgendwie umorientieren müssen, um beruflich erfolgreich zu sein. 2010 sind wir dann mit zwei anderen Gründern aus den USA in Köln mit der Eventreihe Neonsplash gestartet, bei der die Gäste unserer Partys mit Neonfarbe bespritzt wurden. Das haben wir in einer Nacht-und-Nebel-Aktion hochgezogen und in vier Jahren insgesamt über 250 Shows mit über einer Million verkauften Tickets in 16 Ländern veranstaltet!

ECC: Damit wart ihr im Eventgeschäft ja schon sehr erfolgreich unterwegs!

Florian Eckelmann: Gleichzeitig haben wir aber auch die Herausforderungen in der Eventszene kennengelernt. Zum Beispiel diese: Wie verkaufe ich möglichst viele Tickets und wie fasse ich Fuß in einer neuen Stadt oder Region? Promotion hat oft das Problem, dass sie nicht authentisch ist, weil die Promoter nicht hinter der Veranstaltung stehen und selber gar nicht hingehen würden. So sind wir auf die Idee für Ticketrunner gekommen.

ECC: Welche Tipps kannst du gründungsinteressierten Studenten mit auf den Weg geben?

Florian Eckelmann: Ich habe vor allem zwei Tipps für euch. Der erste ist, dass man nicht immer das nächste Google gründen und alles von Beginn an perfekt sein muss. Ich bin vielmehr der Meinung, dass man sich beispielsweise auch erstmal mit einem Eiswagen selbstständig machen und Eis verkaufen kann. Verfolge deine Idee erstmal als Hobbyprojekt, taste dich ran und sieh zu, wie es wächst und ob das Unternehmertum, besonders der damit verbundene Stress, etwas für dich ist. Mit der Zeit wirst du dann in die richtige Richtung wachsen.

ECC: Und dein zweiter Tipp?

Florian Eckelmann: Der zweite Tipp ist, dass man der Lebensweisheit „Tue das, was du liebst“ nur eingeschränkt glauben kann. Ich denke, nur das zu tun, was man liebt, ist ein ziemlicher Luxus.

ECC: Das musst du uns genauer erklären!

Florian Eckelmann: Nehmen wir unsere Eventreihe Neonsplash als Beispiel. Ich fand Partys nie besonders gut und war auch selten feiern. Aber es gab Teilaspekte, die mich begeistert haben. Zum Beispiel: eine Story um das Event herum zu schaffen, das Marketing aufzubauen oder die Gäste zu unterhalten. Mein Tipp ist daher, erstmal etwas zu machen, was man vielleicht auch nur in Teilen liebt, um dann zu merken, was genau man daran gut findet. Und dann schlägt man immer mehr störende Teile aus seinem Beruf wie aus einem Marmorblock heraus und am Ende steht dort ein wunderschönes Bild – und das ist dann dein Traumjob.

ECC: Lieber Florian, vielen Dank für das Interview!

Ihr wollt immer auf dem Laufenden bleiben und als erstes von neuen News oder Events erfahren? Dann abonniert direkt hier unser Gründer-Update, mit dem wir Euch regelmäßig per Mail über die wichtigsten Neuigkeiten rund um den ECC informieren!